Felix Koch

Der Cellist, Dirigent und Musikpädagoge Felix Koch studierte Orchestermusik, Alte Musik sowie Musikpädagogik in Mannheim, Karlsruhe und Frankfurt/M. Als Solist und Kammermusiker ist er Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und Stipendiat renommierter Förderinstitutionen (u.a. Kulturpreis der Stadt Saarbrücken, Musikpreis des BDI, Telemannpreis Magdeburg) und war u.a. mit seinen Ensembles „Mediolanum“ und „Neumeyer Consort“ neben Rundfunk und CD-Produktionen bei bedeutenden europäischen Festivals und Musikzentren (u.a. Schleswig Holstein-Musik Festival, Bachfest Leipzig, Telemann-Festtage Magdeburg, Resonanzen Wien, Luzern-Festival, Berliner Philharmonie), sowie nach Yaroslavl (Russland), Brüssel, Turin, Mailand und New York zu Gast.

Felix Koch ist künstlerischer Leiter der Kaisersaalkonzerte des „Forum Alte Musik Frankfurt am Main“. Er wurde als Dozent für Historische Aufführungspraxis zu Kursen u.a. an die Musikhochschulen Mannheim, Saarbrücken und zum Schleswig Holstein Musik- Festival Orchester, sowie als Dirigent zur Rheinischen Philharmonie Koblenz und dem Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim eingeladen.
2004 übernahm er einen Lehrauftrag für Musikvermittlung/ Konzertpädagogik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main sowie 2008 die Projektleitung von „Primacanta - Jedem Kind seine Stimme“. Seit dem Wintersemester 2010/11 lehrt Felix Koch als Professor für Alte Musik/Barockcello sowie Konzertpädagogik/Musikvermittlung  an der Hochschule für Musik Mainz und wurde 2012 zum Direktor des Collegium musicum der Johannes Guternberg Universitätä Mainz berufen. Im Juli 2015 hat Felix Koch zudem das Amt des Prorektors der Hochschule für Musik Mainz übernommen.